Störungshotline:  0 49 32 / 8 79 - 77
Von Norderney für Norderney - Internet, Telefonie und Fernsehen über das hochmoderne Glasfasernetz der Stadtwerke Norderney! Wechseln Sie noch heute und nutzen Sie Ihren lokalen Telekommunikations-Anbieter!
Login Login

FAQ

Bekomme ich von den Stadtwerken eine feste IPv4 Internetadresse?

Ja, bereits beim NorderneyNET b-fix ist eine IPv4 Adresse enthalten. Ab dem Produkt NorderneyNET besünners b-fix Tarif ist sogar ein IP4v Subnetz/29 enthalten.

Kann ich meine alte Telefonnummer von meinem alten Anbieter behalten?

Ja, wir übernehmen die Rufnummer für Sie von Ihrem alten Anbieter. Wir garantieren Ihnen, dass Sie keinen Tag ohne Ihre Telefonnummer sein werden.

Kann ich zu meiner alten Telefonnummer auch noch eine weitere neue Rufnummer von den Stadtwerken bekommen?

Ja, das ist möglich. Sie können bei einem Geschäftskundenanschluss bis zu 10 Telefonnummer erhalten.

Warum ist der Geschäftskundentarif teurer als der Privatkundentarif?

Das liegt an mehreren Gründen. Als Gewerbekunde verbrauchen Sie in der Regel mehr Bandbreite und Datenvolumen, die den Stadtwerken nach Ihrem Verbrauch berechnet werden. Im Gegensatz zu den Kunden bezahlen die Stadtwerke jedes verbrauchte MB, bekommt also keine Flatrate wie die Kunden. Weiterhin haben Sie als Geschäftskunde deutlich bessere SLAs. Das bedeutet, dass wir Ihren Anschluss im Falle einer Störung sofort schnellstmöglichst beheben. Wir garantieren eine Reaktionszeit von einer Stunde, da wir wissen, dass Ihr Geschäft an dieser Internetleitung hängt und Sie sich keinen Ausfall erlauben können.

Weiterhin bekommen Sie eine feste IPv4 Internetadresse, Privatkunden haben immer eine wechselnde IP Adresse. Damit haben Sie viele weitere Vorteile wie zum Beispiel Datensicherheit, Erreichbarkeit von außen etc.

Was ist das Glasfasernetz?

Eine Glasfaser ist eine aus Glas bestehende lange dünne Faser. Bei der Herstellung werden aus einer Glasschmelze dünne Fäden gezogen und zu einer Vielzahl von Endprodukten weiterverarbeitet.

Was bedeutet LWL?

Bei einem "LWL" Anschluss erhält der Kunde einen Glasfaserhausanschluss über Lichtwellenleiter (LWL), über den die folgenden Dienste ermöglicht werden:

Wie schnell ist ein Glasfaserkabel?

Mit Glasfaser Leitungen surfen Sie so schnell wie das Licht. ... 1 Gigabit pro Sekunde im Download und im Upload sind für Glasfaser Verbindungen kein Problem. 

Was versteht man unter Breitband?

Ein Breitband-Internetzugang (auch Breitbandzugang, Breitbandanschluss) ist ein Zugang zum Internet mit verhältnismäßig hoher Datenübertragungsrate von einem Vielfachen der Geschwindigkeit älterer Zugangstechniken wie der Telefonmodem- oder ISDN-Einwahl, die im Unterschied als Schmalbandtechniken bezeichnet werden.

Ich nutze bereits einigermaßen schnelles Internet (bis 50 / bis zu 100 Mbit) – Welche Vorteile bietet Glasfaser mir dann noch?

Es können bereits jetzt noch deutlich höhere Geschwindigkeiten erreicht werden. Aktuell bis zu 1 Gbit/s (das entspricht 1.000 Mbit). Auch wenn Sie diese Bandbreite aktuell noch nicht benötigen, haben Sie aber bereits heute die Gewissheit, dass Sie in einigen Jahren, diese Geschwindigkeit mit Ihrem Glasfaseranschluss nutzen können. Mit Ihrer bisherigen Kupferleitung wird dies nicht der Fall sein. Außerdem nutzen Sie bei einem Glasfaseranschluss die Geschwindigkeit in beide Richtungen (Up- und Download). Zudem ist der Glasfaseranschluss in ihrem Haus vorhanden und sichert den Wert Ihrer Immobilie. 

Upload und Download / Synchron und Asynchron – Was bedeutet das?

Bei der Geschwindigkeit, mit der wir uns im Internet bewegen, wird unterscheiden zwischen Upload und Download:

Download-Geschwindigkeit ist die Geschwindigkeit, mit der Sie Daten aus dem Internet empfangen (Empfang einer E-Mail, Download einer Datei, Ansehen eines Videos,…)

Upload-Geschwindigkeit ist die Geschwindigkeit mit der Sie Daten ins Internet senden (Versand einer E-Mail, Bilder oder Videos über das Smartphone senden, Dateien in die Dropbox laden, …)

Bei den aktuellen Leitungen, ist der Upload, also das Senden einer Datei, um ein vielfaches langsamer als der Download. So leistet z.B. ein Vodafone-Anschluss mit 120 Mbit im Download nur 6 Mbit im Upload. Hier spricht man auch von „Asynchron“, da mit zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gearbeitet wird.

Bei einem Glasfaseranschluss ist dies nicht so. Hier steht für den Up- und Download die gleiche Geschwindigkeit zur Verfügung. Sie senden Ihre Daten also genauso schnell, wie Sie sie empfangen können, zb bei der DG im Einstiegstarif mit jeweils 100 Mbit. Häufig wird daher von „100/100“ geschrieben. Daher spricht man hier auch von einer „synchronen“ Leitung.

To Top